19 Seeleute vor russischer Ostküste gerettet

Schiffsunglück

19 Seeleute vor russischer Ostküste gerettet

Das kambodschanische Schiff sank vor Japan.

Vor der Ostküste Russlands sind 19 Seeleute von einem sinkenden Schiff gerettet worden. Die unter kambodschanischer Flagge fahrende "Runei" sank der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge in der Nacht zum Montag zwischen der japanischen Insel Hokkaido und der von Russland besetzten, aber von Japan beanspruchten Kurilen-Insel Kunaschir.

Zwölf der Seeleuten seien Russen, die übrigen sieben Birmaner, meldete Interfax am Montag. Es war unklar, ob das Schiff Fracht an Bord hatte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten