Kuba fordert Rückgabe von Guantanamo-Gelände
Kuba fordert Rückgabe von Guantanamo-Gelände

Nach Schließung

Kuba fordert Rückgabe von Guantanamo-Gelände

Kuba begrüßt die Pläne, das Gefängnis zu schließen und beansprucht das Territorium des Stützpunktes für sich.

Die kubanische Regierung hat die USA erneut aufgefordert, das Territorium des Stützpunktes Guantánamo im Südosten der Insel an Kuba zurückzugeben. Außenminister Felipe Pérez Roque sagte am Mittwoch vor Journalisten in Havanna, die von US-Präsident Barack Obama angekündigte Beendigung der Prozesse auf dem US-Stützpunkt sei positiv, aber unzureichend.

"Wir hoffen, dass auf die Entscheidung, das Gefängnis von Guantánamo zu schließen, der Beschluss folgt, auch den Stützpunkt zu schließen und das Territorium an die Kubaner zurückzugeben", sagte der Außenminister weiter. Die USA hatten nach ihrem Rückzug aus Kuba im Jahre 1903 darauf bestanden, die strategisch wichtige Bucht in der Nähe der Stadt Guantánamo im Westen Kubas für einen Stützpunkt zu nutzen. Seit der Intervention in Afghanistan und im Irak nutzt Washington den Stützpunkt als Gefängnis für Gefangene aus dem "Krieg gegen den Terrorismus".

Foto: (c) AP

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten