Der gecrashte Airbus

Frankreich

Airbus fuhr gegen Absperrung - zehn Verletzte

Im südwestfranzösischen Toulouse ist am Donnerstag bei einem Motorentest eine Airbus-Maschine gegen eine Absperrung gefahren, wodurch zehn Menschen verletzt wurden.

Der Unfall ereignete sich am Nachmittag, als sich die Maschine an einem Teststand auf dem Gelände des Flughafens Toulouse-Blagnac befand, wie ein Airbus-Sprecher am Firmensitz des Flugzeugbauers in Südwestfrankreich sagte.

Flugzeug "schwer beschädigt"
Drei Menschen erlitten schwere Verletzungen, nach offiziellen Angaben schwebte aber niemand in Lebensgefahr. Die Maschine, die in der kommenden Woche an die Fluglinie Etihad Airways ausgeliefert werden sollte, wurde demnach "schwer beschädigt".

Von den neun Insassen der Maschine waren sieben Beschäftigte der Fluglinie, die ihren Sitz in Abu Dhabi hat. Laut einem Passagier am Flughafen zeigte die Nase der Maschine nach dem Aufprall auf die Mauer nach oben. Die viermotorige Maschine, die an dem Teststand eigentlich hätte fixiert sein sollen, sei durch den Schub "zum Teil" über die Absperrung gedrückt worden. Das Flugzeug vom Typ A340-600 bietet Platz für 380 bis 472 Passagiere.

© AFP
Der gecrashte Airbus

Der gecrashte Airbus. (c) AFP

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten