vulkan

Vulkan-Einsturz

Forscher warnt vor Karibik-Tsunami

Ein Vulkan-Einsturz auf Dominica könnte eine Mega-Flut auslösen. Eine Million Tonnen schweres Geröll droht ins Meer zu stürzen. Ein britischer Forscher warnt nun vor einem Tsunami.

In der Karibik droht ein Tsunami durch den Einsturz eines Vulkans auf der Insel Dominica. Ein eine Million Tonnen schwerer Teil des Vulkans Devil's Peak drohe ins Meer zu stürzen und könnte eine bis zu drei Meter hohe Flutwelle auslösen, erklärte der Geologe Richard Teeuw von der britischen Universität Portsmouth.

Guadeloupe besonders gefährdet
Rund 30.000 Bewohner und Touristen auf der 50 Kilometer entfernten französischen Inselgruppe Guadeloupe hätten dann praktisch keine Zeit mehr sich in Sicherheit zu bringen. Auslöser der Katastrophe werde wahrscheinlich ein Erdbeben sein, die es auf Dominica immer wieder gebe, erklärte Teeuw. Dass der Vulkan einstürzen werde, sei klar. Die Frage sei nur, wann.

"Es könnte in 100 Jahren passieren oder nächste Woche." Das dicht bevölkerte Guadeloupe sei besonders gefährdet, weil seine lang auslaufenden Touristen-Strände ideale Voraussetzungen für die Bildung eines Tsunamis böten. Teeuw und seine Kollegen nutzten für ihre Analyse des Vulkans auch 3-D-Bilder von Google Earth, die deutlich Spannungsrisse im Devil's Peak zeigen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten