Hochwasser-Tote in Australien

20 Städte unter Wasser

Hochwasser-Tote in Australien

Die Polizei fand die Leiche einer Frau, die von den Fluten mitgerissen wurde.

Schwere Überschwemmungen im Nordosten von Australien forderten ein erstes Todesopfer:  Eine 41 Jahre alte Frau kam ums Leben, als ihr Auto in der Nähe von Burketown von der Straße gespült wurde.

Nach einem Mann wurde gesucht, dessen Auto in der Nähe von Gladstone ebenfalls von Wassermassen erfasst worden war. Rund 200.000 Menschen waren von den Überschwemmungen betroffen. Im Nordosten des Landes flohen Tausende Menschen am Sonntag aus ihren Häusern vor dem Hochwasser. Die meisten zogen zunächst zu Freunden und Verwandten.

In Queensland haben die durch heftige Regenfälle ausgelösten Fluten 22 Städte unter Wasser gesetzt oder sie von der Außenwelt abgeschnitten.

Diashow: Regenfälle überfluten Australien

Regenfälle überfluten Australien

×

    Der Finanzminister des Bundeslandes Queensland sprach von einer "Katastrophe biblischen Ausmaßes" und schätzte die Gesamtschäden auf mehr als eine Milliarde australischer Dollar (etwa 730 Millionen Euro). Die überschwemmte Fläche ist so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen.


     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten