Boeing 747-400 (Archivbild)

Plattfuß

Jumbo brach Start wegen geplatzter Reifen ab

Nachdem beim Start gleich vier Reifen platzten, brach der Kapitän eines US-Jumbos den Start ab. Keine Verletzten - Flug verschoben.

Bei einer Boeing 747-400 sind am Montagabend beim Start in Los Angeles gleich vier Reifen geplatzt. Der Pilot der Maschine, die 232 Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord hatte, musste daraufhin den Start abbrechen, wie Flughafensprecherin Treva Miller am Dienstag erklärte. Die Passagiere konnten das Flugzeug unversehrt verlassen und wurden zu Hotels gebracht. Sie sollten am Dienstag mit einer anderen Maschine nach Sydney geflogen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten