handschellen

Kein Glück

Lotto-Millionär muss in den Knast

Die Festnahme erfolgte nach der Abholung des Gewinns.

Die Freude währte nicht lang: Ein 45-jähriger Kanadier hatte gerade seinen Lotto-Gewinn von 4,4 Millionen Dollar (2,82 Mio. Euro) abgeholt, da erwartete ihn draußen auch schon die Polizei mit Handschellen. Die Lotto-Annahmestelle in Toronto hatte beim Checken seiner persönlichen Daten im Computer festgestellt, dass gegen den 45-Jährigen ein Haftbefehl vorlag, berichtete die örtliche Zeitung "Toronto Star" am Donnerstag.

Diebstahl
Während sich der frischgebackene Millionär noch stolz mit seinem Scheck für die Lottogesellschaft fotografieren ließ, fuhr die Polizei vor. Der Mann wurde seit 2003 wegen eines Diebstahls gesucht. Er war damals nicht zu einem Gerichtstermin erschienen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten