riesenwellen_ap

Unwetter im Atlantik

Monster-Welle tötet Kapitän und Ingenieur

Teilen

Die Riesenwelle traf einen Öltanker wurde vor den Bermuda-Inseln.

Der Kapitän und der leitende Technische Offizier eines griechischen Öltankers sind im Atlantik offenbar durch eine Riesenwelle getötet worden. Außerdem wurde der erste Offizier des Schiffes bei dem Zwischenfall schwer verletzt.

Welle überrollt Schiffsdeck
Die Welle dürfte den 275 Meter langen Tanker "Aegean Angel" nach einem Unwetter 800 Seemeilen vor den Bermuda-Inseln unvermutet getroffen haben, als der Kapitän und die Offiziere das Deck auf mögliche Schäden untersuchten. Das Schiff verließ nach dem Unfall seine Route und soll am Montag vor der Küste von Bermuda vor Anker gehen. Die Aegean Angel war nach Angaben der Tallinner Hafenbehörde am 8. Dezember mit Treibstoff beladen ausgelaufen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo