Symbolbild

Pate erschossen

Neuer Schlag gegen italienische Mafia

Daniele Emmanuello, einer der meistgesuchten Kriminellen Italiens wurde erschossen. Ein anderer Mafia-Boss wurde festgenommen.

Ein seit elf Jahren gesuchter Boss eines sizilianischen Mafia-Clans ist am Montag im Feuergefecht mit der Polizei gestorben. Der 43-jährige Daniele Emmanuello leitete einen nach ihm benannten Clan in der Region von Gela auf der Südseite der Mittelmeerinsel. Er war 1996 in Abwesenheit wegen Mordes zu einer Haftstrafe verurteilt worden und stand seitdem auf der Liste der gefährlichsten gesuchten Kriminellen Italiens, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Mafia-Boss festgenommen
Ebenfalls am Montag nahm die neapolitanische Polizei bei einer Razzia im Morgengrauen einen Mafia-Boss der Camorra fest. Salvatore Cutolo hatte mit dem nach ihm benannten Familienclan kriminelle Geschäfte in den westlichen Stadtvierteln von Neapel abgewickelt.

Vendetta forderte Opfer
Einer brutalen "Vendetta" (Blutrache) fielen am Sonntagabend zwei Söhne eines seit Jahren inhaftierten Mafia-Bosses der kalabrischen 'Ndrangheta zum Opfer. Die 24 und 29 Jahre alten Brüder Luigi und Francesco Comberiati starben an der Ostküste Kalabriens im Kugelhagel zweier Schützen. Der jüngere Bruder hatte sich noch in ein Restaurant geflüchtet, entkam aber den Verfolgern nicht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten