Michele Catalano bei seiner Festnahme

Filmreif

Pate festgenommen, während er Mafia-Film ansah

Der 48-Jährige Michele Catalone hat es sich gerade vor dem Fernseher gemütlich gemacht, als die Polizei sein Haus stürmte.

Filmreife Festnahme in Italien: Das mutmaßliche hochrangige Mafia-Mitglied Michele Catalano hatte es sich gerade vor dem Fernseher gemütlich gemacht und einen Film über die Verhaftung eines Mafiabosses eingeschaltet, da stürmte die Polizei in sein Wohnzimmer und nahm ihn prompt selber fest. Jetzt droht dem 48-Jährigen wegen Drogenhandels und Erpressung eine Anklage, wie die Ermittler am Freitag mitteilten. Catalano wird verdächtigt, als rechte Hand für den kürzlich festgenommenen Mafia-Chef Salvatore Lo Piccolo gearbeitet zu haben.

Lo Piccolo hatte die Führung der Mafia von Bernardo Provenzano übernommen, der vergangenes Jahr der Polizei ins Netz ging. Provenzano wiederum war Nachfolger des "Bosses der Bosse" Salvatore "Toto" Riina. Um dessen Festnahme im Jahr 1993 drehte sich die TV-Serie, die Catalano bei seiner Festnahme am späten Donnerstagabend guckte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten