Österreicher spenden 10 Mio. für Haiti

UNO-Sondersitzung

Österreicher spenden 10 Mio. für Haiti

Vom Hunger getrieben attackieren die Haitianer sogar Hilfsmannschaften. Der Wiederaufbau des Landes wird elf Milliarden Euro kosten.

Die Österreicher lassen an ihrer Spendenfreudigkeit für die Erdbebenopfer von Haiti keine Zweifel. Die Summe der bisher eingegangenen Spenden überstieg am Dienstag die Zehn-Millionen-Euro-Marke. 2,8 Millionen Euro kommen dabei von der Regierung, die restlichen 7,2 Millionen entfallen auf die großen Hilfsorganisationen, wie Caritas, Rotes Kreuz und Volkshilfe, sowie auf den ORF.

Der ORF-Benefizabend am Montag brachte allein 1,3 Millionen Euro an Spendengeldern, rund 3,1 Millionen Zuschauer waren via TV live dabei.

Hilfe vor Ort
Das Rote Kreuz ist mit sechs Helfern vor Ort. Insgesamt 85 Tonnen Hilfsgüter wurden in den Karibikstaat gebracht. Die Caritas hat mit österreichischen Spendengeldern 15.000 Zelte und Küchensets an ebenso viele Familien verteilt. Morgen, Donnerstag, wird Verbandsmaterial im Wert von 100.000 Euro eingeflogen.

Chaos im Land
Zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben hat die UNO immer noch Schwierigkeiten, dem Ansturm hilfsbedürftiger hungriger Menschen zu begegnen.

Am Dienstag geriet eine Lebensmittelausgabe vor dem Präsidentenpalast in Port-au-Prince vollkommen außer Kontrolle, weil die 18 uruguayischen UNO-Soldaten der Menge von 4.000 Hilfesuchenden nicht Herr werden konnten.

UNO-Sondersitzung
Auf Antrag Brasiliens wird sich der UNO-Menschenrechtsrat am heutigen Mittwoch mit der Lage in Haiti nach dem Erdbeben befassen. Die notwendigen Mittel zum Wiederaufbau des vollkommen zerstörten Landes wurden auf der Geberkonferenz von Montreal auf bis zu 15 Milliarden Dollar – das sind knapp elf Milliarden Euro – geschätzt. Geschätzte 150.000 Menschen kamen bei dem Erdbeben ums Leben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten