Reuters_hussain_todesstrafe

Gnade für Mörder

Prinz Charles setzt sich für Todeskandidaten ein

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat um Gnade für einen verurteilten Mörder aus Großbritannien gebeten, der in Pakistan in der Todeszelle sitzt.

Nach Angaben des Königshauses vom Freitag setzte sich der Prinz in einem Brief an Pakistans Ministerpräsidenten Shaukat Aziz für den 36-jährigen Mirza-Tahir Hussain ein. Der ehemalige Soldat soll am 1. November durch den Strick hingerichtet werden. Zur gleichen Zeit hält sich Charles zusammen mit Ehefrau Camilla zu einem Besuch in Pakistan auf.

Der Appell wird von der britischen Presse als sehr ungewöhnlich gewertet. In Charles' Umgebung hieß es, der Prinz von Wales sei "schon seit einiger Zeit wegen des Falles besorgt" und habe deshalb das Thema zur Sprache gebracht.

Der britische Staatsbürger Hussain hatte 1988 einen Taxifahrer getötet, als er Verwandte in Pakistan besuchte. In der Todeszelle sitzt er bereits seit einem Jahrzehnt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten