blaulicht

Entrüstung in GB

Rettungssanitäter ließen Mann absichtlich sterben

Zwei englische Rettungssanitäter haben einen Mann nach Medienberichten absichtlich sterben lassen, weil sich seine Wiederbelebung aus ihrer Sicht nicht lohnte.

Nachdem die beiden Sanitäter die Wohnung des 59-Jährigen betreten hatten, ließen sie zunächst abfällige Bemerkungen über die Unordnung in den Räumen fallen und diskutierten dann, ob sie sich die Mühe einer Wiederbelebung machen sollten.

Sie kamen zu dem Schluss, der Notrufzentrale zu sagen, dass der Mann bei ihrem Eintreffen schon tot war.

Das Gespräch der Sanitäter war Ende November aufgezeichnet worden, weil der 59-Jährige nach seinem Notruf wegen eines Herzanfalls das Telefon nicht aufgelegt hatte und die Verbindung immer noch stand.

Die beiden Männer im Alter von 35 und 44 Jahren wurden festgenommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten