Archivbild

Gestorben

USA melden Tod von Londoner Terror-Planer

US-Angaben zufolge ist einer der mutmaßlichen Planer der Terroranschläge von London im Jahre 2005 tot.

Einer der mutmaßlichen Planer der Londoner Terroranschläge vom Juli 2005 ist nach US-Angaben tot. "Wir haben guten Grund zu der Annahme", dass Abu Obaidah al-Masri in den Stammesgebieten entlang der pakistanisch-afghanischen Grenze gestorben sei, sagte ein Vertreter der US-Terrorabwehr am Mittwoch in Washington. Masri soll demnach eines natürlichen Todes gestorben sein.

Soll für Planung von Anschlägen verantwortlich gewesen sein
Das ranghohe Al-Kaida-Mitglied soll für die Planung von Anschlägen in Europa und die Rekrutierung potenzieller Attentäter zuständig gewesen sein. Laut dem US-Vertreter hatte Masri neben den Anschlägen in London auch an Plänen gearbeitet, im darauffolgenden Jahr ein Passagierflugzeug über dem Atlantik in die Luft zu sprengen. Bei den Bombenattentaten auf Londoner U-Bahnen und einen Bus waren im Juli 2005 52 Menschen ums Leben gekommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten