Waldbrand auf griechischer Urlaubsinsel Rhodos

Feuer im Paradies

Waldbrand auf griechischer Urlaubsinsel Rhodos

Auf der griechischen Urlaubsinsel Rhodos ist am Dienstag ein Waldbrand ausgebrochen. Zum Glück ist das betroffene Gebiet unbewohnt.

Nach Angaben der Feuerwehr entzündete sich das Feuer am Nachmittag in einem Pinienwald im Zentrum der Insel, rund 60 Kilometer von der Inselhauptstadt Rhodos entfernt. Die Gegend war den Angaben zufolge unbewohnt und es bestand keine Gefahr für Wohngebiete. Angefacht von starkem Wind breitete sich das Feuer bis in eine Schlucht aus. Die Feuerwehr war mit sechs Flugzeugen, vier Hubschraubern, 22 Fahrzeugen und mehr als 100 Löschkräften im Einsatz.

Auch nahe dem Badeort Kokkino Nero in Larissa, im Zentrum Griechenlands, brach am Dienstagnachmittag ein Feuer aus. Der Brand konnte bis zum Abend unter Kontrolle gebracht werden. In der vergangenen Woche hatten mehrere Brände in Griechenland Hunderte Hektar Wald vernichtet. Jedes Jahr leidet Griechenland während der heißen Sommermonate unter Waldbränden. Besonders verheerend waren sie im vergangenen Jahr: Im Juli und August 2007 starben bei den vor allem auf dem Peloponnes wütenden Bränden 77 Menschen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten