kabul_getty

Bei US-Stützpunkt

Blutiger Anschlag in Kabul

Mehrere Zivilisten und Soldaten sollen verletzt worden sein.

Unmittelbar vor der Afghanistan-Konferenz in London bleibt die Sicherheitslage im Land gespannt. In der Nähe eines US-Stützpunktes in Kabul ereignete sich am Dienstag nach NATO-Angaben ein Selbstmordanschlag.

Ersten Informationen zufolge gab es bei dem Anschlag nahe eines Militärstützpunktes mehrere Verletzte unter der Zivibevölkerung und ausländischen Soldaten, weitere Details waren vorerst noch nicht bekannt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten