gaza

Keine Verletzten

Israel beschoss Schmugglertunnel im Gazastreifen

Verletzt wurde bei dem Angriff niemand. Durch den Tunnel werden meist Waffen und Treibstoff in das Palästinensergebiet geschafft.

Die israelische Luftwaffe hat nach Militärangaben am Mittwoch drei Schmugglertunnel an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Ägypten beschossen. Der Einsatz sei eine Reaktion auf Raketenangriffe militanter Palästinenser am Vortag, erklärten die Streitkräfte. Nach palästinensischen Angaben wurde niemand verletzt. Den Streitkräften zufolge wurden seit dem Ende der Militäroffensive im Gazastreifen mehr als 130 Raketen und Mörsergranaten auf den Süden Israels abgefeuert.

Durch die Tunnel zwischen dem Süden des Gazastreifens und Ägypten werden unter anderem Waffen und Treibstoff in das abgeriegelte Palästinensergebiet geschafft. Die Schmugglertunnel waren eines der Hauptziele während der israelischen Offensive Anfang des Jahres gegen die radikale Hamas.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten