Israel nimmt Abschied von Teddy Kollek
Israel nimmt Abschied von Teddy Kollek

Aufbahrung

Israel nimmt Abschied von Teddy Kollek

Am Donnerstag nehmen die Bürger von Jerusalem Abschied vom legendären Altbürgermeister Teddy Kollek.

Der Sarg des im Alter von 95 Jahren verstorbenen früheren langjährigen Jerusalemer Bürgermeisters Teddy Kollek ist am Donnerstag auf dem Safra-Platz aufgebahrt worden. Der israelische Rundfunk meldete, es hätten sich bereits Bürger eingefunden, die Abschied von dem legendären Politiker nehmen wollten.

Am Vormittag sollte der Sarg in einer Prozession auf den Herzlberg gebracht werden, wo die wichtigsten Persönlichkeiten der israelischen Geschichte begraben liegen. An dem Staatsbegräbnis für Kollek wollte auch Kunststaatssekretär Franz Morak (V) als Vertreter Österreichs teilnehmen.

Der in Wien aufgewachsene Altösterreicher Kollek, der sich stets für eine Versöhnung zwischen Juden und Arabern eingesetzt hatte, war am Dienstag in Jerusalem gestorben. Er stand ab 1965 fast drei Jahrzehnte lang an der Spitze der Stadt. Sein rechtskonservativer Herausforderer Ehud Olmert, der heutige Regierungschef Israels, löste ihn 1993 als Bürgermeister ab. Im selben Jahr erhielt Kollek die Ehrendoktorwürde der Universität Wien. 2001 verlieh ihm Wien die Ehrenbürgerschaft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten