neda

Widerstands-Ikone

Neda in aller Stille zu Grabe getragen

Die 19-Jährige wurde angeblich im engesten Familienkreis beerdigt. Eine Trauerfeier in der Moschee war untersagt worden.

Die bei den Protesten in Teheran getötete 19-jährige Neda Agha-Soltan, die im Internet zur Ikone des iranischen Widerstands wurde, ist nach unbestätigten Informationen in aller Stille beigesetzt worden. Ein Mann, der sich als Verwandter der Getöteten bezeichnete, erklärte am Montag, die junge Frau sei im engsten Familienkreis beerdigt worden.

Die Identität des Mannes konnte nicht bestätigt werden. Eine Trauerfeier für die Verstorbene in der Moschee sei untersagt worden. Das Video vom Tod der jungen Frau sorgt seit Sonntag im Internet weltweit für Aufsehen. In sozialen Netzwerken hieß es, die 19-jährige Neda sei von einem Scharfschützen der berüchtigten "Bassij"-Milizen tödlich getroffen worden, während sie mit ihrem Vater die Proteste beobachtete. Die Echtheit der Aufnahme und die geschilderten Umstände konnten nicht nachgeprüft werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten