hund

Auf Dublin-Flug

"Test-Sprengstoff" nicht entdeckt

Einem ahnungslosen Passagier wurde Sprengstoff ins Gepäck gesteckt. In Dublin wurde er festgenommen.

Auf einem Flug von der Slowakei nach Irland ist ein von slowakischen Beamten eingeschmuggeltes Sprengstoffpaket bei den slowakischen Sicherheitskontrollen unentdeckt geblieben. Dadurch wurde ein 49-jähriger Slowake bei der Ankunft in Dublin zunächst festgenommen, am Dienstag aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Slowakische Beamte hatten nach irischen Angaben explosives Material in das aufgegebene Gepäck von neun Passagieren eingeschmuggelt, um die Effizienz der Kontrollsysteme zu testen. Ein Gepäckstück mit 90 Gramm Sprengstoff wurde nicht aufgehalten und gelangte bis nach Dublin. Die irischen Streitkräfte betonten, das Material habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die Fluggäste dargestellt, da es nicht mit anderen Bestandteilen einer Bombe verbunden gewesen sei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten