Wende im Fall der heißen Killer-Blondine

Aufregung

Wende im Fall der heißen Killer-Blondine

Ein britischer Millionär wurde in seinem Ferienhaus hingerichtet.

Der britische Millionär Andy Bush (48) wurde im April 2014 in seiner Villa an der Costa del Sol regelrecht hingerichtet. Mayka Kukucova (25) , seine Ex-Freundin, sitzt für den brutalen Mord in Haft. Jetzt aber die spektakuläre Wende: auch an Maria Korotaeva (22), der damals neuen Freundin des Millionärs, wurden Schmauchspuren gefunden, berichtet "Daily Mail".

Diashow: So sexy ist Mayka Marica Kukucova

So sexy ist Mayka Marica Kukucova

×

    Korotaeca sagte der Polizei, dass sie vor der Villa auf Andy Bush wartete, als dieser in seiner Villa erschossen wurde, Sekunden bevor seine Ex aus dem Haus lief und mit einem 85.000 Euro-Hummer flüchtete.

    Ballistik-Experten sorgen jetzt allerdings für eine spektakuläre Wende in dem Mordfall: nicht nur an Mayka Kukucova, sondern auch an Maria Korotaeva wurden Schmauchspuren entdeckt. Im Bericht heißt es: "Das Auffinden von Schmauchspuren an der Hand oder der Kleidung einer Person bedeutet, dass diese Person eine Waffe abgefeuert hat oder zumindest nahe an einer Waffe war, als diese abgefeuert wurde."

    In dem eigentlich abgeschlossenen Fall könnte es damit zu neuen Ermittlungen kommen. Bisher sitzt nur Kukucova - nach einer mehrwöchigen Flucht durch ganz Europa - in Haft.

    VIDEO: So wurde Mayka Kukucova letztes Jahr abgeführt

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten