Wirbel um Nacktfotos von Eva Braun

Fake oder echt?

Wirbel um Nacktfotos von Eva Braun

Pikante Nacktfotos sollen die Geliebte Hitlers zeigen.

Eva Braun – um die Geliebte Adolf Hitlers ranken sich zahlreiche Mysterien. Wer war sie wirklich? Jetzt sind Fotos aufgetaucht, die Fräulein Braun so zeigen sollen, wie Gott sie schuf. Zu sehen ist eine Frau, wie sie genüsslich ihren Kopf nach hinten wirft und offenbar die Sonne in vollen Zügen genießt. Auf der Rückseite des Fotos ist zu lesen: „Am einsamen Strand am Wolfgangsee. August 1943."

Foto zeigt nackten Po
Ein anderes Foto zeigt offenbar die Kehrseite von Hitlers Geliebter. Ein weißer Schuh, der neben der Dame liegt, gilt als entscheidender Hinweis, dass es sich tatsächlich um Fräulein Braun im Eva-Kostüm handeln könnte. Denn dieselben Schuhe trug sie auch bei ihren offiziellen Ausflügen in die Natur.

Die Fotos stammen aus der Sammlung des Österreichers Bernhard S. (30). Er ist sich absolut sicher. „Ich habe alle Bilder von Eva Braun studiert, die ich finden konnte. Ich meine, man kann eindeutig erkennen, dass sie es ist.“, so der 30-Jährige gegenüber der BILD.  S. kam eher durch Zufall an die Bilder.

Pikante Notiz: Eva Braun
Er kaufte sie nämlich dem Anitquitäten-Händler Stefan Kreuzmayer aus Salzburg ab. Dieser wiederum erwarb die Fotos von einer Frau, die sie aus einem Nachlass hatte. Schon damals behauptetet die Dame, Eva Braun wäre auf zwei der Fotos abgelichtet.  Doch der Händler schenkte ihr offenbar wenig Glauben, deshalb verkaufte er sie an Bernhard S. weiter. Was er damals nicht bemerkte: In feinen Linien ist eine pikante Notiz über einem der Fotos zu erkennen: Eva Braun. „Wenn ich das gesehen hätte, hätte ich die Bilder wahrscheinlich gar nicht verkauft – oder nicht zu dem Preis“, so der Kreuzmayr gegenüber BILD.

Experten streiten
Experten sind sich dennoch uneins. Zeigen diese Aktfotos tatsächlich Eva Braun oder handelt es sich nur um einen Fake. Die renommierte Eva-Braun-Biographin Heike Görtemaker gegenüber BILD: „Zu 99,9 Prozent Wahrscheinlichkeit kann ich sagen, dass das nicht Eva Braun ist – auch vom Profil nicht. Ich habe Hunderte Bilder von Eva Braun gesehen. Es ist wirklich abenteuerlich, womit dubiose Händler versuchen, Geld zu machen. Es wird ja im Internet sogar Unterwäsche von Eva Braun angeboten – so viel Wäsche, wie sie nie besessen haben kann.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten