Energy Drink

"Sucht stärker als die nach Heroin"

Zu viele Energy-Drinks! Mutter (32) braucht Herzschrittmacher

Rund sechs Dosen Energy-Drinks schüttete die Dreifach-Mutter Samantha Sharpe aus Großbritannien täglich in sich hinein.

Leicester. Die Britin Samantha Sharpe, dreifache Mutter, braucht bereits mit 32 Jahren einen Herzschrittmacher. Schuld daran ist ihr extremer Energy-Drink-Konsum. Im Durchschnitt schüttete sich die 32-Jährige rund sechs Dosen Energy Drinks täglich in sich hinein, wie "leicestermercury" berichtet. Dann sagte ihr Körper: "Stopp!". 

Sharpe bekam von ihrem exzessiven Energy-Drink-Genuss Blackouts und Herz-Probleme. Trank sie keine Energy Drinks, spürte die Engländerin ebenfalls Beeinträchtigungen: Sie wurde übellaunig, litt unter Kopfschmerzen, Schlafproblemen und Zitteranfällen.

Nierensteine und fast eine Diabetes-Erkrankung

Die gesundheitlichen Schäden durch den übermäßigen Konsum der Energy-Drinks führen schließlich dazu, dass Samantha Sharpe im Alter von gerade mal 32 Jahren einen Herzschrittmacher braucht, den ihr Ärzte im Februar 2018 durch eine Vene im Bein implantieren. Weil die Getränke auch enorm viel Zucker beinhalten, hatte die junge Mutter auch Nierensteine und fast eine Diabetes-Erkrankung.
 
Heute geht es ihr deutlich besser, berichtet die 32-Jährige. Ihr Herz schlägt mit dem Herzschrittmacher – alle zehn Jahre muss er ausgetauscht werden – wieder normal. Von Energy-Drinks lässt sie die Finger. Für diesen Schritt benötigte sie aber noch einen weiteren Denkzettel.
 
So wurde sie süchtig: "Ich habe drei Kinder. Und ich arbeite. Es war mein Alltagsleben, das mich dazu brachte, Energy-Drinks zu trinken", so Sharpe. Da sie am Abend als Reinigungskraft in einem Pub arbeitete, hätten sie die koffeinhaltigen Getränke durch den Tag gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten