Sonderthema:
Claudia Schiffer kürt den Fashion-Hero

Neuer TV-Job

Claudia Schiffer kürt den Fashion-Hero

Achtung Heidi Klum, jetzt heißt’s aufpassen! Bislang hatte die dauerlächelnde Deutsche (40) bei ProSieben ja quasi eine Monopolstellung auf Mode- und Modelsendungen jeder Art. Doch nun schickt ausgerechnet ihr eigener Brötchengeber eine Konkurrentin ins Rennen: Claudia Schiffer (43) startet am 9. Oktober mit der Castingshow Fashion Hero.

Statt angehender Models rittern zwar, Heidis US-Sendung Project Runway lässt grüßen, Nachwuchsdesigner ums Siegerstockerl. Die schillernde Modewelt mit all ihren Tücken steht aber auch diesmal im Zentrum des Bildschirm-Wettrennens.

Designer-Wettkampf
„Fashion und Design sind mein Leben. Erst als Model, jetzt als Designerin und Geschäftsfrau. Bei Fashion Hero geht es um echte Designer, echte Mode und echten Style“, erklärt Claudia Schiffer ihre neues Format. Konkret kämpfen acht Wochen lang jeden Mittwoch Designer um die Gunst der drei größten deutschen Modehäuser. Was gefällt, wird sofort produziert – und verkauft. Der Gesamtsieger gewinnt eine komplette Kollektion im Wert von 1,5 Millionen Euro.

Schiffer als Mentorin
Fragt sich allerdings noch: Was genau ist nun Schiffers Rolle in dem Spiel? Im Gegensatz zu Klum wird sie nicht selbst über Sieg und Niederlage entscheiden, keine Kandidaten in (pseudo-)dramatischer Manier nach Hause schicken, sondern ihnen als Mentorin unter die Arme greifen. „Ich freue mich sehr, unsere Talente mit meiner Erfahrung zu unterstützen“, sagt Schiffer. „Sie hat eine Nebenrolle, fungiert hauptsächlich als prominentes Aushängeschild“, sagen jene, die bei den Aufzeichnungen dabei waren. Beratend an ihrer Seite als Co-Juroren und -Mentoren: Kommunikationsexpertin Uta Huesch und Stylist Sascha Lilic.

Keine zweite Heidi
Auch von der TV-Rolle abgesehen hat der neue ProSieben-Fang mit der Konkurrentin (startet 2014 mit Germany’s Next Topmodel 9) eher wenig gemein. Gut, die Model-Freundinnen und -Kolleginnen Cindy Crawford, Kate Moss, Naomi Campbell und Co., teilt man sich naturgemäß. Doch öffentlich zieht Schiffer selten mit ihnen um die Häuser. Viel häufiger sieht man sie in ihrer Wahlheimat London am Spielplatz oder in legeren Jeans beim Stadtbummel.

Zu langweilig?
Schiffer ist seit 2002 mit dem britischen Filmproduzenten Matthew Vaughn (Kick-Ass) verheiratet, hat mit ihm drei Kinder: Clementine Poppy (8), Cosima Violet (3) und Caspar (10). Das Paar lebt und urlaubt lieber alleine, anstatt auf Twitter alles für die Massen zu dokumentieren. Auch Sexbeichten sind Claudias Sache nicht. Freilich: Während Heidi mit ihrem Dauer-Mitteilungsbedürfnis nur noch nervt, könnte die zurückhaltende Schiffer, die in ihrer Karriere mehr als 1.000 Magazincovers geziert hat, schnell in die Kategorie „zu fad“ fallen. Und das ist öffentlich genauso tödlich. Ob sie die Kurve kratzt und als TV-Zugpferd funktioniert, wird sich am 3. Oktober weisen.

Noch mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Diashow Claudia Schiffer

Claudia Schiffer

Power-Paar. Auch Krisenzeiten meistern Schiffer und Vaughn vereint. Dass er der Vater von January Jones’ Kind sein soll, ist ein böses Gerücht. Aber eines, das wehtut.

Claudia Schiffer

Erschreckend abgemagert. Claudia in London.

Claudia Schiffer

Aktuell spielt die sexy Blondine Jones in X-Men; Regie Matthew Vaughn...

Claudia Schiffer

Jones ist schwanger, verrät den Kindsvater aber nicht. Vaughn dementiert heftig.

Claudia Schiffer

Jeden Morgen bringt Claudia ihre Kinder Clementine (6) und Caspar (8) selbst in die Londoner Privatschule.

1 / 5

Button_video_ute.png © Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.