Lugner Tochter (16) will heiraten Lugner Tochter (16) will heiraten

Liebes-Paar

© TZ Oesterreich Wallentin Rene

© Hersteller

Lugner Tochter (16) will heiraten

Mittlerweile sind sechs Monate vergangen, seit Baumeister-Tochter Jacqueline Lugner (16) und ihr Freund, Manager Helmut Werner (26), ihre Liebe via ÖSTERREICH publik machten. Was als zarte Liebesknospe begann, ist nun zum festen Stamm mit tiefen Wurzeln gereift.

Man sieht sie nur noch im Doppelpack und keinen mehr alleine. Auf Events, privaten Feiern und im TV. Dass das Band zwischen ihnen mehr als nur ein heißer Flirt ist, ist augenfällig. Vielleicht auch deshalb wurde zuletzt gemunkelt, dass die beiden „ernst“ machen wollen.

Hochzeit geplant.
ÖSTERREICH erlaubt sich zu vermelden: „Ja, es stimmt. Wir wollen heiraten!“, geben Jacqueline und Freund Helmut zu Protokoll. Sie haben es sich fest versprochen, allein Termin und Datum stehen noch nicht fest. „Die Zeit dafür noch nicht reif. Denn bevor man über solche Dinge ernsthaft spricht, gilt es mal für Jacqueline die Schule zu absolvieren!“, erklärt der glückliche Bräutigam in spe.

Urlaubs-Traum geriet zum Lugnerschen Waterloo
Zweiter Hindernis-Grund: Die Zeit: Der 26-jährige künftige Schwiegersohn von Richard und Christina Lugner steht unter Dauer-Stress, arbeitet wie ein Tier. Urlaube – Fehlanzeige. „Deshalb besorgt mich sein gesundheitlicher Zustand!“, sagt Jacqueline. Ihr Freund hat seit dem ATV-Dreh in Ägypten (am 10., 17. und 31. 5. jeweils ab 20.15 Uhr in Die Lugners zu sehen) über sieben Kilo abgenommen.

Ständige Überraschungen
Dass es nicht einfach ist, ein Lugner zu sein, wusste Werner im Vorfeld. Doch Erscheinungen wie Katzi & Co. ließen ihn wohl erkennen, dass jeder Tag mit dem Baumeister und seinem Tross voller Überraschungen steckt. So geriet das Idyll in Ägypten zum Horror-Urlaub. Mehrmals stand das Projekt vor der Explosion.

Ein Herz und eine Seele.
„Jackie“ war sein Fels in der Brandung. „Gemeinsam werden wir das packen!“, sagen sie wie ein Herz und eine Seele. Und, dass sie eines Tages vor den Traualtar treten werden, steht für sie ohnehin außer Diskussion. Doch, wie gesagt: Eile mit Weile. Das beherrschen Jackie und Helmut, obwohl sie ein Teil des Lugner-Clans sind.

ÖSTERREICH: Getuschelt wurde darüber schon länger. Stimmt es wirklich, dass Sie beide über eine Heirat nachdenken?
Helmut Werner: Ich weiß, da haben einige darüber gesprochen. Aber ja, es stimmt. Wir haben vor kurzem nämlich wirklich über eine Hochzeit gesprochen – in einem ganz romantischen Moment.
ÖSTERREICH: Seit Ihrem Liebes-Outing ist einige Zeit vergangen. Wie gehen die Leute mit Ihnen als Paar um?
Jacqueline Lugner: Natürlich wurde am Anfang viel darüber geredet. Aber mittlerweile sind wir als Paar auch akzeptiert worden.
H. Werner: Es ist auch sehr schön zu wissen, dass man innerhalb der Familie gut aufgenommen wird. Das gilt sowohl für mich, als auch für die Jacqueline. Die hat bei meiner Familie in der Steiermark ohnehin einen Stein im Brett.
ÖSTERREICH: Wie geht es mit den Hochzeitsplänen weiter?
Lugner: Der Fall ist ganz klar. Ich mache jetzt ohne Wenn und Aber meine Schulausbildung fertig. Und was danach kommt, lassen wir einfach auf uns zukommen – das hat ja noch Zeit.
ÖSTERREICH: Wenn dann der große Tag da wäre, wie sollte der aussehen?
H. Werner: (lächelt Jacqueline an) Klassisch in weiß müsste unsere Hochzeit schon sein. Und das Wichtigste ist ohnehin, dass alle unsere Liebsten gemeinsam mit uns den schönsten Tag im Leben verbringen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.