Schneechaos in Österreich: Alle Sperren

Verkehrslage

 

Schneechaos in Österreich: Alle Sperren

Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse sorgen in ganz Österreich für Staus und erhebliche Verzögerungen.

Wegen der massiven Schneefälle mussten sogar einige Straßen gesperrt werden:

  • Vorarlberg: Auf der A14 Rheintal/Walgau-Autobahn wurde in Fahrtrichtung Bregenz der Pfändertunnel gesperrt.
  • Tirol: Die L28 Reuthe Brizauer Landesstraße ist von Schnepfau bis Bezau dicht.
  • Salzburg: Sperre des Schmitteltunnels auf der B311 Pinzgauer Straße in Zell am See.
  • Steiermark: Auf der A9 Pyhrn Autobahn sind in Fahrtrichtung Graz vom ÖBB-Terminal St. Michael bis Gratkorn Nord drei Fahrspuren gesperrt, ebenso in Fahrtrichtung Voralpenkreuz von Knoten Deutschfeistritz bis Traboch.

Alle Infos zur aktuellen Verkehrslage >>>>>

Prognose
Die Lage dürfte sich auch in den kommenen Tagen nicht beruhigen, denn am Mittwoch erwarten uns heftige Schneefälle: Vor allem entlang der Alpennordseite schneit es speziell in der Früh und am Vormittag massiv, der Schwerpunkt ist dabei vom Tiroler Unterland über das Salzkammergut bis ins Mariazeller Land zu finden. Auch im Osten kommt etwas Neuschnee hinzu, insgesamt lässt der Schneefall aber am Nachmittag merklich nach.

wetter.at.png


"In Wien werden es schon mehrere Zentimeter sein", sagte der Experte. Der Wind weht lebhaft aus Nordwest und sorgt stellenweise für beachtliche Schneeverwehungen, speziell in exponierten Lagen des Mühl- und Waldviertels. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen minus 15 Grad örtlich im Süden und minus drei Grad im Nordosten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen minus sieben und minus ein Grad.

Donnerstag: Es bleibt eisig kalt

Ein Mix aus Sonne und Wolken bei trockenem Wetter stellt sich am Donnerstag ein. Erst am Nachmittag zieht im Westen wieder mehr hohe und mittelhohe Bewölkung heran. Dazu weht schwacher bis mäßiger Nordwestwind. Wärmer wird es trotzdem nicht: Frühtemperaturen minus 17 bis minus vier Grad, Höchsttemperaturen zwischen minus acht und minus zwei Grad.

Freitag: Ergiebiger Schneefall bei bis zu -15 Grad
Im Westen und Norden überwiegen am Freitag die Wolken und es schneit kräftig. Bis zum Abend setzt überall leichter Schneefall ein. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis West. Die Temperaturen frühmorgens minus 15 bis minus fünf Grad, nachmittags minus vier bis null Grad.

Leichte Schneefälle, Auflockerung zum Wochenende

Das Wochenende bleibt kalt. In der Früh, mitunter auch am Vormittag kann es im Süden und Osten am Samstag noch leicht schneien. Im Tagesverlauf lockert die Wolkendecke aber überall auf und die Sonne zeigt sich. Dazu weht im Donauraum sowie im östlichen Flachland mäßiger Wind aus West bis Nordwest. Minus zwölf bis minus vier Grad in der Früh, Temperaturanstieg tagsüber auf minus fünf bis minus zwei Grad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen