Mutmaßlicher Jihadist in Graz verhaftet

Zum zweiten Mal

Mutmaßlicher Jihadist in Graz verhaftet

Ein gebürtiger Mazedonier, der im Verdacht steht, ein radikaler Islamist zu sein, ist vergangene Woche in Graz erneut verhaftet worden. Der Mann war bereits unter den ersten Festgenommenen im November, wurde zwischendurch aber freigelassen, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hansjörg Bacher, am Montag.

Ein weiterer Verdächtiger wurde in Kroatien verhaftet und nach Graz überstellt.

Razzia im November
Der 47-Jährige, der aus Mazedonien stammt, aber mittlerweile die österreichische Staatsbürgerschaft hat, ist bei der Razzia im November festgenommen worden. Bei einer Haftverhandlung hatte die Richterin ihn freigelassen, wogegen die Staatsanwaltschaft Beschwerde einlegte. Dieser wurde nun stattgegeben, und so wurde der Verdächtige erneut in Haft genommen.

Bosnier überstellt
Mittlerweile wurde ein in Kroatien verhafteter Bosnier ebenfalls nach Graz überstellt. Der 49-Jährige steht im Verdacht, einer terroristischen Vereinigung anzugehören und soll Jihadisten angeworben haben.

Insgesamt sitzen derzeit fünf Männer in Graz in Untersuchungshaft, die verdächtigt werden, radikale Islamisten zu sein. Die Staatsanwaltschaft wartet derzeit auf die Berichte der Polizei, bevor über eine mögliche Anklage entschieden werden kann.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen