Gewalt: Nach Kurz will auch SPÖ härtere Strafen

ÖVP preschte vor – SPÖ kontert

Gewalt: Nach Kurz will auch SPÖ härtere Strafen

Sebastian Kurz überraschte am Sonntag alle – in ÖSTERREICH forderte der ÖVP-Chef härtere Strafen bei Vergewaltigungen, besonders die Mindeststrafen (bei Vergewaltigung 1 Jahr Haft) will Kurz anheben: „Es kann nicht sein, dass man in Österreich bei brutalen Vergewaltigungen oft nur mit einem Jahr Haft bestraft wird oder dass es Geldstrafen für das Verprügeln von Kindern gibt.“

Die Reaktion der SPÖ überrascht. Kanzler Kern sprach zwar zunächst davon, das Thema „besonnen“ zu beraten. Dann kam aber ein klares Ja: „Für uns stand immer fest: Bei sexueller Gewalt gegen Frauen und Kinder und gerade bei Übergriffen in der Familie müssen wir hart durchgreifen“, so Justizsprecher Hannes Jarolim. Er dreht den Spieß um. „Ohne den Widerstand der ÖVP wäre hier schon viel mehr auf den Weg gebracht worden.“ Die FPÖ ist ebenfalls für härtere Strafen.

Die ÖVP ist jedenfalls bereit: Generalsekretärin Elisabeth Köstinger warf Kern aber vor „zu zögern“: „Bei diesem Thema darf es kein Zaudern geben.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten