Stronach stiehlt allen die Show

ÖSTERREICH-Umfrage

© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer, APA

Stronach stiehlt allen die Show

Wären diesen Sonntag Nationalratswahlen, gäbe es nur zwei Sieger: Werner Faymann und Frank Stronach.

Der Kanzler und die SPÖ liegen in der neuen Gallup-Umfrage mittlerweile einsam an der Spitze. Mit 28 % wären Faymann und die SPÖ unbestrittene Nummer 1. Sowohl ÖVP als auch FPÖ bleiben im Umfrage-Tief – beide kämpfen gegen den Absturz unter die 20-%-Marke.

Lesen Sie mehr: ÖVP: Das Protokoll des gescheiterten Umbaus >>>

FPÖ und ÖVP stehen kurz vor Fall unter 21%-Marke
Die ÖVP hat ihre positive Dynamik eingebüßt, fällt wieder auf 21 % zurück – und muss mit einem noch stärkeren Minus rechnen. Denn das Gallup-Politbarometer stammt von Dienstag und Mittwoch dieser Woche – das Chaos um den Fast-Putsch gegen Michael Spindelegger ist noch nicht erhoben.

Ebenso läuten bei HC Strache und der FPÖ alle Alarmglocken. Die Strache-Partei ist bei ihrem tiefsten Umfragewert seit drei Jahren angekommen – nur noch 20 % würden heute FPÖ wählen. Damit ist Strache von seinem selbst gesetzten Wahl-Ziel von 33 % ganze Lichtjahre und von der SPÖ satte 8 % entfernt. Das „Sommergespräch“ im ORF hat Strache keinen Zuwachs gebracht. Dem FPÖ-Chef droht trotzdem Ungemach: Wenn Frank Stronach weiter zulegt, fällt die FPÖ fast automatisch unter die 20%-Marke. Dann ist bei den Blauen Feuer am Dach.

Diashow Sonntagsfrage: So würde Österreich wählen
Sonntagsfrage: SPÖ liegt schon 7% vor FPÖ

Sonntagsfrage: SPÖ liegt schon 7% vor FPÖ

Das Gallup-Institut befragte 400 Österreicher, wen sie wählen würden, wenn heute Nationalratswahlen wären.

Die Kanzlerfrage:

Die Kanzlerfrage:

Faymann führt vor Spindelegger und FP-Chef Strache.

Ist die Stronach-Partei für Sie wählbar?

Ist die Stronach-Partei für Sie wählbar?

32 Prozent können sich vorstellen Stronach zu wählen.

Ist Stronach als Kanzler vorstellbar?

Ist Stronach als Kanzler vorstellbar?

12 Prozent können sich Kanzler Stronach vorstellen. 13 Prozent Ex-Magna-Chef Sigi Wolf.

Parteichef-Barometer

Parteichef-Barometer

So bewerten die Österreicher die Parteichefs. Der blaue Balken zeigt die positive Bewertung, der rote Balken negative.

1 / 5
  Diashow


Stronach erreicht 10 % – schon für 32 % wählbar
Tatsächlich ist Stronach derzeit nicht zu bremsen. Wie fast schon zu erwarten legt er in der Gallup-Umfrage weiter zu und erreicht erstmals 10 %.

Mit 10 % rückt er nun den Grünen immer näher, könnte als nächsten Schritt die Glawischnig-Partei überholen und damit die 15-%-Marke erreichen.

Das Potenzial für Stronach ist enorm: In dieser Woche halten die Stronach-Partei laut Gallup-Politbarometer bereits 32 % aller Österreicher für wählbar. Bei den Männern haben schon 37 % Sympathien für Stronach (bei den Frauen liegt „Fränkie“ mit 28 % deutlich schwächer). Höchster Alarm gilt für Strache: 50 % der FPÖ-Wähler überlegen bereits, Stronach zu wählen – zusätzlich 34 % aller Wechselwähler.

12 % der Österreicher wollen Stronach übrigens schon als Kanzler, weitere 13 % könnten sich Stronach-Freund Sigi Wolf als Kanzler vorstellen. Heißt: Jeder vierte Österreicher hielte einen Kanzler aus dem Stronach-Lager für gut.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
"Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Van der Bellen: "Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Alexander Van der Bellen ist siegessicher. 1
Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Wegen Türken-Demos Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Ex-UETD-Präsident Turgay Taskiran gibt sich auf Facebook provokant. 2
FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Grüne dankten Polizei FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Strache kritisiert "die gefährlichen Beschwichtigungsvertreter". 3
Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
Offener Brief Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
"Wer sich nicht zu Wiener Neustadt bekennt, hat in unserer Stadt auch keinen Platz" 4
Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Erdogan-Fans auf Straße Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Der Grüne Dönmez fordert Demo-Türken auf, „ihre Koffer zu packen“. 5
Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nach München-Amoklauf Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Unter anderem mehr Polizei an neuralgischen Punkten. 6
Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Politik-Insider Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Die Wahl des Generals wird immer spannender. 7
Genug! Wie beenden wir den Terror?
Das sagt Österreich Genug! Wie beenden wir den Terror?
Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 8
Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Anti-ISIS-Konferenz Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Außenminister Kurz stellt seine Strategie im Anti-Terror-Kampf vor. 9
Grasser-Prozess: 166 Zeugen sollen aussagen
Causa Buwog Grasser-Prozess: 166 Zeugen sollen aussagen
Promi-Reigen vor Gericht - Banker & Politiker im Visier. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.