Tierschutzgruppe PETA tötet Tausende Tiere Tierschutzgruppe PETA tötet Tausende Tiere

"Kein Geheimnis"

© dpa

 

Tierschutzgruppe PETA tötet Tausende Tiere

Nachdem der US-Staat Virginia die Zahl der eingeschläferten Tiere 2009 bekannt gab, steht nun ausgerechnet die Tierschutzorganisation PETA im Kreuzfeuer der Kritik.

Im vergangenen Jahr tötete PETA 97 Prozent aller im Hauptquartier abgegebenen Tiere. Gerade einmal acht wurde ein neues Zuhause vermittelt.

PETA zu den Vorwürfen: "Unser Euthanasie-Programm war nie ein Geheimnis", kommentiert Daphna Nachminovitch, Vizepräsidentin der Vereinigung gegenüber US-Medien die Vorwürfe. "Wir verringern damit das Leiden der Tiere."

PETA tötet die meisten Tiere
Andere Tierschützer bezichtigen PETA, nicht aktiv ein neues Heim für die Haustiere zu suchen. Ein anderes Tierheim im gleichen Bundesstaat fand für 86 Prozent der obdachlosen Tiere ein neues Zuhause. Das staatliche Tierheim "Norfolk City Pound" schläferte im selben Jahr 54,7 Prozent ein. Die Tierschutzorganisation liegt bei den Tötungen also weit voran.

David Martosko, Forschungsdirektor am "Center for Consumer Freedom" meint zu den Vorwürfen: "Diese Organisation prostituiert sich für maximale Medienpräsenz. Sie tun lächerliche Dinge, aber sie schalten keine Anzeige in den Zeitungen, in der steht: "Wir haben Hündchen und Kätzchen, kommen Sie doch eins adoptieren!"

Die Tierschutz-Organisation PETA ("People for the Ethnical Treatment of Animals") ist vor allem wegen medienwirksamen Kampagnen bekannt. Mit Plakaten von halb- oder ganz nackten Promis protestiert die Gruppe weltweit gegen Pelze und Tierquälerei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen