Bestätigt: Zu wenige Batterien für E-Autobauer

Triumph für Tesla

Bestätigt: Zu wenige Batterien für E-Autobauer

Nicht etwa die Nachfrage nach E-Autos ist das Problem, sondern die Batterien. Bei Audi kommen diese vom südkoreanischen Konzern LG Chem, der aber in seiner Fabrik im polnischen Wroclaw, die benötigten Stückzahlen nicht produzieren kann. Dementsprechend mussten Tausende Audi e-trons nach dem Verkauf zurückgerufen werden.

Konkurrenz investiert in schwedische Batteriefabrik

Daimler hat ähnliche Probleme. 2019 konnten von den 25.000 geplanten EQC Modellen, nur 7.000 produziert werden. Es mangelte an den Akkus. Porsche musste sogar den Start ihres Sportwagens Taycan mehrfach verschieben. Die Konkurrenten Volkswagen und BMW gehen einen anderen Weg. Sie investieren in den Konzern Northvolt. Der Riese aus Wolfsberg auch in das Northvolt-Batteriewerk in Salzgitter in Niedersachsen. BMW hat zwar die Summe von einer Milliarde, die Volkswagen in die Schweden reinpumpte, nicht aufgebracht, trotzdem hat man für die Zukunft einen wichtigen Partner. Ab 2023 wird BMW von Northvolt beliefert.

Tesla das "Non plus ultra"

Wie es richtig und einfacher geht, zeigt der Elektroauto-Pionier Tesla. Tesla um Elon Musk ist der Konkurrenz weit voraus. Die anfänglichen Probleme, die Tesla auch hatte, sind weitestgehend behoben. Der Elektroauto-Riese aus den USA baut seine Batterien in Zusammenarbeit mit Panasonic selbst. Die Abgehängten hoffen nun auch auf die Politik. Die Politik muss die Weichen für die Zukunft stellen. Mehr Kaufprämien für E-Autos, oder wie jetzt von der deutschen Bundesregierung durchgeführt, die Umweltprämien zu verlängern. Eine weitere Alternative könnte in Zukunft eine europäische Batterieproduktion sein. Damit würde man sich von den asiatischen Herstellern abkapseln.

Jetzt muss gehandelt werden, sonst wird die Kluft in den nächsten Jahren noch weiter auseinandergehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum