A-Tec - Banken wollen mehr Eigenkapital sehen

In den Verhandlungen um die Weiterfinanzierung der AE&E kommt es heute, Montagabend, zu einer weiteren Runde zwischen dem Bankenkonsortium, das die Anlagenbautochter finanziert und Vertretern der A-Tec. Am Freitag waren die Gespräche unterbrochen worden, weil den Kreditgebern die von A-Tec unterbreiteten Vorschläge zu wenig waren. Sie wollen heute einen Gegenvorschlag vorlegen.

In den Verhandlungen um die Weiterfinanzierung der AE&E kommt es heute, Montagabend, zu einer weiteren Runde zwischen dem Bankenkonsortium, das die Anlagenbautochter finanziert und Vertretern der A-Tec. Am Freitag waren die Gespräche unterbrochen worden, weil den Kreditgebern die von A-Tec unterbreiteten Vorschläge zu wenig waren. Sie wollen heute einen Gegenvorschlag vorlegen.

Die erfolgreiche Wiedereröffnung der Kreditlinien für AE&E ist die Voraussetzung für das Gelingen des Sanierungsverfahrens des Gesamtkonzerns.

Die Banken wollen A-Tec Kernaktionär Mirko Kovats dazu animieren, einen größeren eigenen Beitrag für das Flottkriegen der AE&E zu leisten und lassen durchblicken, dass alternativ dazu ja ein anderer Kapitalgeber in den Anlagenbau einsteigen könnte. So soll sich ein internationaler Finanzinvestor für ein solches Engagement interessieren, wie aus Verhandlerkreisen am Freitag zu hören war.