Andritz verfügt bereits über 48,5 Prozent an Schuler

Der börsenotierte Technologiekonzern Andritz hat seit der Bekanntgabe eines Übernahmeangebots für den deutschen Metallpressenhersteller Schuler AG am Dienstag über zehn Prozent der Schuler-Aktien erworben. Gemeinsam mit zuvor erworbenen, aber noch unter Kartellvorbehalt stehenden Aktien habe Andritz damit Zugriff auf mehr als 48,5 Prozent an Schuler, heißt es in einer Aussendung vom Donnerstag.

Lesen Sie auch