Apple schluckte Topsy für 200 Mio. Dollar

Apple-Chef Tim Cook setzt seine Shopping-Tour fort. Kurz nach der Übernahme von PrimeSense landete nun die Firma Topsy im Einkaufskorb. Big-Data-Spezialist wertet Inhalte aus, die im Kurzmitteilungsdienst Twitter gelaufen sind. Nach Informationen des "Wall Street Journal" zahlte Apple über 200 Mio. Dollar. Der Konzern bestätigte der Zeitung den Kauf, machte aber keine weiteren Angaben.

Topsy wertet zum Beispiel aus, wie populär ein bestimmtes Thema oder Ereignis bei Twitter war.

Es ist auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Übernahme für Apple: Der iPhone-Konzern kauft üblicherweise Firmen zu, die direkt die Fähigkeiten seiner Geräte oder Dienste erweitern können. So basiert die Fingerabdruckerkennung im neuen iPhone 5s ebenso auf einem Zukauf und es gab mehrere Übernahmen für den hauseigenen Kartendienst und die Chipentwicklung. Erst jüngst kaufte Apple mit PrimeSense einen Spezialisten für 3D-Sensoren.

Wie genau Topsy in das Apple-Angebot passt, ist vorerst unklar. Nach Einschätzung des "WSJ" könnte die Firma zum Beispiel dem neuen Musikradio oder der Werbeplattform iAd zugutekommen.