ATX am Vormittag mit Gewinnen

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei durchschnittlichem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.425,89 Punkten nach 2.421,64 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 4,25 Punkten bzw. 0,18 Prozent.

Europaweit konnten dank der guten Vorgaben aus Übersee Gewinne verbucht werden, hieß es aus Händlerkreisen. Im Laufe des Tages richtet sich der Blick der Anleger nach Italien. Einerseits stehen am Nachmittag die ersten Hochrechnungen zu der seit Sonntag laufenden Parlamentswahl an. Andererseits will das krisengebeutelte Euroland am Vormittag in diesem unsicheren Umfeld langfristige Staatsanleihen platzieren.

Unter den Einzelwerten waren Andritz-Aktien nach einem Analystenkommentar gut gesucht. Die Analysten der Baader Bank haben ihre Einstufung für die Titel des Anlagenbauers von "Hold" auf "Buy" hochgeschraubt und ihr Kursziel kräftig von 46,9 auf 57,0 Euro erhöht. Die Papiere legten um 1,03 Prozent zu.