ATX tendiert nachmittags etwas leichter

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit etwas leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.509,21 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,25 Prozent.

Ins Hintertreffen gerieten Raiffeisen Bank International (RBI), die um 2,99 Prozent auf 24,15 Euro absackten. Die Analysten der Citigroup hatten zuvor ihr Kursziel dir RBI leicht von 25,5 auf 25,0 Euro gesenkt und ihr Votum "Neutral" bestätigt. Sie sehen die Bank immer stärker unter Zeitdruck, ihre Kernkapitalquote (Core Tier 1) zu erhöhen. Die Aktien des Branchengenossen Erste Group tendierten mit minus 1,59 Prozent auf 23,78 Euro.

Weiterhin sehr fest zeigten sich Wienerberger (plus 4,56 Prozent auf 12,05 Euro), gefolgt von SBO (plus 3,33 Prozent auf 87,20 Euro) und UNIQA (plus 3,29 Prozent auf 9,40 Euro). Dem international schwachen Trend der Rohstoffwerte folgten hingegen voestalpine (minus 1,58 Prozent auf 34,65 Euro) und AMAG (minus 1,27 Prozent auf 21,04 Euro).