Audi steigerte Absatz im Oktober erneut

Die VW-Tochter Audi hat im Oktober erneut mehr Fahrzeuge verkauft. Weltweit wurden 131.950 Wagen an Kunden übergeben, das sind 6,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist. In allen großen Absatzregionen der Welt sei der Absatz gestiegen. Auch im krisengeschüttelten Europa legte Audi leicht zu.

Während die Marke mit den vier Ringen in Deutschland und Frankreich weniger gefragt war, gab es in Großbritannien kräftige Zuwächse. Auch in den von der Absatzkrise besonders gebeutelten Länder Italien und Spanien stiegen die Auslieferungen.

Im Gesamtjahr 2013 will Audi mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge rund um den Globus verkaufen. Von Jänner bis Oktober waren es gut 1,3 Millionen, das sind 7,5 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Der Stuttgarter Oberklasse-Konkurrent Daimler setzte in diesem Zeitraum knapp 1,2 Millionen Wagen ab, was einem Plus von 10,7 Prozent entspricht. Der Platzhirsch im Premiumsegment, der Münchner Hersteller BMW, hat noch keine Zahlen für Oktober vorgelegt.

Lesen Sie auch