Audi verkaufte bis November mehr Autos als 2011

Der Oberklasse-Autobauer Audi hat von Jänner bis Ende November bereits mehr Fahrzeuge verkauft als im ganzen Jahr 2011. In den ersten elf Monaten kletterte der weltweite Absatz um 12,7 Prozent auf 1,34 Millionen Fahrzeuge, wie die Ingolstädter VW-Tochter am Montag mitteilte.

Im Gesamtjahr 2011 verkaufte Audi 1,3 Millionen Autos. Für das laufende Jahr hat sich der Autobauer mehr als 1,4 Millionen Auslieferungen zum Ziel gesetzt.

Im November stieg der Absatz auf 123.600 Autos, das sind 10,9 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Während die Geschäfte in China und den USA weiter glänzend liefen, ging die Nachfrage im krisengeplagten Europa zurück. Die größten Rückgänge verbuchte Audi in Italien, Spanien und Frankreich, aber auch in Deutschland verkauften sich weniger Autos mit den vier Ringen.

Lesen Sie auch