Ausfuhren der deutschen Elektroindustrie bleiben auf Rekordniveau

Die kräftige Nachfrage aus Asien und Amerika hat der deutschen Elektroindustrie im Juli einen weiteren Export-Rekord beschert. Nach dem deutlichen Anstieg im Juni nahmen die Ausfuhren auch im Juli um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr zu und erreichten nun 13,2 Mrd. Euro, wie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Montag in Frankfurt mitteilte. ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann sagte: "Sowohl im Juli als auch in den ersten sieben Monaten dieses Jahres haben die Elektroexporte damit jeweils neue Höchstmarken erzielt und die Schwächephase aus dem Frühjahr mehr als wettgemacht."

Lesen Sie auch