Bank of England lässt Leitzins wie erwartet bei 0,5 Prozent

Artikel teilen

Die britische Notenbank hat ihren Leitzins und ihr Anleihekaufprogramm wie erwartet unverändert belassen. Der Leitzins liegt nach wie vor auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent, wie die Bank of England (BoE) mitteilte. Auf dieses Niveau hatte ihn die Notenbank vor mehr als zwei Jahren während der Finanzkrise gesenkt.

Auch ihre Anleihekäufe beließ die BoE unverändert bei 275 Mrd. Pfund. Vor drei Monaten hatte sie die Käufe um 75 Mrd. Pfund auf das aktuelle Niveau ausgeweitet. Zur Begründung hatte die Notenbank hohe Wachstumsrisiken und geringere Inflationsgefahren genannt. Zuletzt wurde auch verstärkt auf die Schuldenkrise in der Eurozone verwiesen. Experten hatten mit den jüngsten Entscheidungen gerechnet.

Lesen Sie auch

OE24 Logo