BayWa verlängert Angebotsfrist für neuseeländischen Obsthändler

Europas größter Agrarhändler BayWa hat die Angebotsfrist für den neuseeländischen Obsthändler Turner & Growers (T&G) um 30 Tage verlängert. Wie die neuseeländische Börse mitteilte, verschiebt sich das angepeilte Angebotsende nun vom 9. Jänner 2012 auf den 8. Februar.

Nach dem Ausstieg aus dem Bau- und Gartenmarktgeschäft wollen die Bayern nun im internationalen Obsthandel mitmischen. Kosten wird das börsennotierte Unternehmen je nach Annahmequote des öffentlichen Übernahmeangebots zwischen 79 und 125 Mio. Euro. Mit dem Hauptaktionär von T&G, der Guiness Peat Group aus London, hat sich BayWa bereits auf den Kauf von 63 Prozent der Anteile an dem Neuseeländer geeinigt. T&G beschäftigt konzernweit etwa 1.400 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von 346 Mio. Euro.

Der deutsche Agrarkonzern BayWa ist in Österreich zur Hälfte an der Lagerhaus-Gruppe Raiffeisen Ware Austria (RWA) beteiligt.

Lesen Sie auch