Bei Media Markt kann man nun Geräte mieten

Test in Deutschland

Bei Media Markt kann man nun Geräte mieten

Geräte von Smartphones über Staubsaugerroboter bis hin zu Drohnen im Angebot.

Die Elektronikhandelskette Media Markt testet in Deutschland ein neues Geschäftsfeld. Verbraucher können im Online-Shop der Kette seit Freitag Geräte von Smartphones über Staubsaugerroboter bis hin zu Drohnen mieten, teilte die Metro-Tochter mit. In Österreich müssen Kunden vorerst noch warten.

"Wir evaluieren laufend neue Services und für unsere Kunden", sagte eine Sprecherin des Unternehmens am Freitag auf APA-Anfrage. Das Angebot der Elektrogeräte-Miete von Media Markt Deutschland sehe man grundsätzlich als ein sehr attraktives und spannendes Thema. Konkrete Details zu einem möglichen Start in Österreich könne man aktuell noch nicht bekannt geben, so die Sprecherin.

Ein Monat Mindestlaufzeit

In Deutschland können die Kunden rund 500 Produkte auf Zeit nutzen, das Angebot soll ausgebaut werden. Mindestlaufzeit für die Miete ist ein Monat, danach können die Geräte jederzeit zurückgegeben werden. Kunden sollen aber auch auf Wunsch Optionen für einen Kauf angeboten werden. Media Markt kooperiert bei dem neuen Service mit dem Berliner Startup Grover, das bereits seit zwei Jahren auf dem Gebiet von Mietkauf-Angeboten für Technik-Geräte tätig ist. Mittelfristig sei auch eine Ausweitung des Miet-Services auf die stationären Märkte denkbar.

"In vielen anderen Bereichen gehören Mietoptionen längst zum Alltag", sagte Media-Markt-Manager Lennart Wehrmeier dem "Handelsblatt" vom Freitag. "Wir glauben, die Zeit ist reif dafür, dass Media Markt diese Möglichkeit nun auch für die begehrtesten Elektronikprodukte bietet."

Auch Otto vermietet auf Zeit

Der Test soll zunächst auf Media Markt beschränkt werden: Es gebe aktuell keine Pläne, dass auch die Schwesterfirma Saturn das Modell anbiete, sagte eine Sprecherin. Europas größte Elektronikhandelskette Media-Saturn setzt auf Wachstum der Online-Shops von Media Markt und Saturn, das Unternehmen will dabei auch mit der Verschränkung von Internet-Handel und lokalen Filialen punkten.

Seit Mitte Dezember vermietet bereits der Handelskonzern Otto Produkte auf Zeit - egal ob Fernseher, Waschmaschine, Kaffeevollautomat oder Spielekonsole. Media Mark hat die Idee der Vermietung bereits in der Schweiz getestet und verleiht dort seit einigen Wochen iPhones.