Belgische Staatspapiere erstmals seit 2008 über 5 Prozent

Für Belgien, das nach 527 Tagen weiterhin ohne neue Regierung dasteht, ist die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen Dienstagnachmittag erstmals seit 2008 wieder über die 5-Prozent-Marke gestiegen. Die Zinsen in diesem Bereich kletterten von 4,83 vergangenen Freitag auf nunmehr 5,03 Prozent, obwohl zuletzt die EZB ihren Leitzins gesenkt hat.

Die Schuldenkrise in den Euro-Ländern lässt die Renditen der Staatsanleihen in praktisch allen Staaten weiter steigen. Am heutigen Dienstagnachmittag wurden für zehnjährige griechische Anleihen bereits 28,8 Prozent ausgewiesen. Vergangenen Freitag waren es noch 28,04 Prozent. Dies bedeutet einen Anstieg von 76 Basispunkten in nur vier Tagen.

Auch bei den Italienern hat sich in den vergangenen vier Tagen der Zinssatz wieder erhöht. So gab es einen Anstieg von 6,675 auf nunmehr 6,747 Prozent. Spanien blieb relativ stabil. Österreich verzeichnete eine leichte Erhöhung. Am Freitag betrugen die Zinsen 3,478 Prozent, vier Tage später 3,512 Prozent.