Berenberg Bank stuft Andritz-Aktie von "buy" auf "hold" ab

Die Analysten der Berenberg Bank haben die Anlageempfehlung für die Aktien des heimischen Anlagenbauers Andritz von "buy" auf "hold" reduziert. Das Kursziel wurde allerdings von 80,00 auf 84,00 Euro nach oben revidiert. Die Qualität der Geschäfte, die Wachstumsaussichten und die Dividendenrendite werden in der jüngsten Studie weiterhin positiv gesehen.

Nach der starken Kursentwicklung der letzten 12 Monate sehen die Experten aktuell nur noch ein Aufwärtspotenzial von etwas zehn Prozent, schreibt die Berenberg Bank zur Begründung ihrer neutralen Einstufung. Dennoch bewerten die Analysten Andritz sehr positiv. So bleibt die Auftragsentwicklung beim steirischen Konzern weiterhin stark, zuletzt konnte Andritz mit drei Großaufträgen in Uruguay und Brasilien (Montes del Plata, Eldorado und Belo Monte) aufwarten.

Für 2011 erwarten die Analysten ein Ergebnis von 3,90 Euro je Anteilsschein. In den Folgejahren 2012 und 2013 sollen 4,74 und 5,58 Euro je Andritz-Titel erwirtschaftet werden.

Lesen Sie auch