Blackberry wirbt um Vertrauen der Kunden

Artikel teilen

"Sie können weiterhin auf uns zählen" - mit dieser Botschaft in Zeitungsanzeigen will Blackberry seine Kunden beruhigen. Es ist ein Zeichen dafür, dass sich die schlechten Nachrichten der vergangenen Wochen auf das Geschäft niederschlagen.

Der angeschlagene Smartphone-Pionier Blackberry wirbt mit ganzseitigen Zeitungsanzeigen um das Vertrauen der Kunden. "Sie können sich weiterhin voll und ganz auf Blackberry verlassen", heißt es in fettgedruckten Buchstaben in den Anzeigen, die am Dienstag in Deutschland in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der "Süddeutschen Zeitung" erschienen. Unter anderem werden die Stärken des Blackberry-Systems bei der Sicherheit betont.

Insgesamt erschienen die Anzeigen in 30 Zeitungen in neun Ländern. Ein Schwerpunkt war Großbritannien - ein Markt, in dem es Blackberry traditionell besser geht als in anderen Ländern. "Sie vertrauen Ihrem Blackberry, wenn Sie wichtige Nachrichten versenden. Bitte vertrauen Sie heute unserer wichtigsten Nachricht: Sie können weiterhin auf uns zählen", hieß es zum Abschluss in den Anzeigen.

Blackberry hatte im vergangenen Quartal nach fortlaufenden Absatzproblemen fast eine Milliarde Dollar (737,25 Mio. Euro) Verlust gemacht. Nun sollen rund 40 Prozent der Belegschaft gehen. Der aus Deutschland stammende Konzernchef Thorsten Heins will die operativen Kosten halbieren. Außerdem steht das Unternehmen zum Verkauf.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo