Boeing wird neuen Jumbo-Jet doch noch los

Mit mehr als drei Wochen Verspätung liefert Boeing seinen ersten modernisierten Jumbo-Jet 747-8 aus. Der Kunde, die Luxemburger Frachtfluggesellschaft Cargolux, bestätigte die Einigung, allerdings ohne Details zu nennen.

Eigentlich hätte das gigantische Frachtflugzeug schon Mitte September übergeben werden sollen. Drei Tage mit Infoveranstaltungen und Feierlichkeiten waren dafür angesetzt. Doch Cargolux ließ den Termin in letzter Minute platzen. Branchenkenner mutmaßten zuerst, dass die Gesellschaft schlicht den Preis drücken wollte. Später deutete sich an, dass sie mit dem Spritverbrauch unzufrieden war.

Nach zähen Nachverhandlungen ging nun alles schnell. Noch am Mittwochnachmittag (Ortszeit) sollte die Maschine den Besitzer wechseln und gleich zu ihrem ersten Einsatz aufbrechen. Eine zweite Maschine sollte dann an diesem Donnerstag übergeben werden. Insgesamt hat Cargolux 13 der Flieger geordert. Der Stückpreis liegt aktuell bei 333,5 Mio. Dollar, allerdings sind Rabatte üblich.