Börse Tokio ohne klare Richtung

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit uneinheitlicher Tendenz beendet. Der Nikkei-225 Index verlor 57,60 Punkte oder 0,60 Prozent auf 9.478,53 Zähler. Der Topix Index schloss mit 857,85 Einheiten und einem kleinen Aufschlag von 0,47 Punkten oder 0,05 Prozent.

Die anhaltenden Sorgen um das havarierte Atomkraftwerk Fukushima haben die Börse in Japan zum Wochenauftakt erneut belastet. Im Reaktor 2 hat nach Einschätzung der japanischen Regierung vorübergehend eine Kernschmelze eingesetzt. Sorgen über gestörte Zulieferketten in der Automobil- und Chipindustrie und die lückenhafte Stromversorgung hätten die Stimmung zusätzlich eingetrübt.

Allerdings zeigten sich Marktteilnehmer zuversichtlich, dass ausländische Investoren auch weiterhin die niedrigen Kurse zum Einstieg nutzen. "Diese sorgen derzeit dafür, dass die grundlegende Stimmung am Markt trotz der erwarteten Auswirkungen auf die Unternehmensgewinne und Dividenden nicht ganz so negativ ist", sagte ein Analyst.