Börse Tokio schließt auf Vier-Monats-Hoch

Artikel teilen

Starke Finanztitel haben der Tokioter Börse am Mittwoch den höchsten Schlussstand seit mehr als vier Monaten beschert. Der Nikkei-225 Index stieg 1,40 Prozent auf 9.830,52 Zähler. Die "Financial Times" hat unter Berufung auf Kreise aus dem Umfeld des anstehenden G20-Gipfels berichtet, dass auf den lokalen Markt fokussierte Banken von den geplanten neuen Branchenregeln verschont bleiben sollten.

Starke Finanztitel haben der Tokioter Börse am Mittwoch den höchsten Schlussstand seit mehr als vier Monaten beschert. Der Nikkei-225 Index stieg 1,40 Prozent auf 9.830,52 Zähler. Die "Financial Times" hat unter Berufung auf Kreise aus dem Umfeld des anstehenden G20-Gipfels berichtet, dass auf den lokalen Markt fokussierte Banken von den geplanten neuen Branchenregeln verschont bleiben sollten.

Mizuho kletterten um 7,63 Prozent, Mitsubishi UFJ verteuerten sich um 4,24 Prozent und Sumitomo Mitsui schlossen um 5,86 Prozent höher. Auch Exportwerte zählten vor dem Hintergrund eines schwachen Yens zu den Tagesgewinnern. Sony zogen um 1,25 Prozent an und Canon verzeichneten einen Zugewinn von 3,10 Prozent. Aufgrund der Liquiditätsschwemme dürften die globalen Finanzmärkte ihren Aufwärtstrend wahrscheinlich fortsetzen, so ein Analyst.

Zu den Tagesverlierern im Nikkei-225 Index zählten Taiheiyo Cement (-5,21 Prozent), Yokogawa Electric (-4,20 Prozent) und Resona Holdings (-3,30 Prozent).

OE24 Logo