Börse Tokio schließt etwas schwächer

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch leicht nachgegeben. Der Nikkei-225 Index fiel um 61,57 Punkte oder 0,64 Prozent auf 9.576,06 Zähler. Belastet wurden die Börsen in Asien von der Sorge vor einem unkontrollierten Staatsbankrott Griechenlands.

Die privaten Investoren haben nur noch bis Donnerstag Zeit einem griechischen Schuldenschnitt zuzustimmen. Zudem haben die Wachstumszahlen der australischen Wirtschaft enttäuscht, sagten Händler. Auch dürften viele Investoren derzeit Gewinne mitnehmen.

In Tokio litten die Aktien exportorientierter Unternehmen zudem unter dem starken Yen, berichteten Händler. So fielen die Titel des Elektronikkonzerns Sony um 2,38 Prozent auf 1.638 Yen. Das Unternehmen erwirtschaftet etwa 70 Prozent seiner Umsätze im Ausland.