Börse Tokio schließt fester

Die wichtigsten japanischen Aktienindizes sind am Montag getrieben von einem schwachen Yen mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225 Index stieg 86,43 Punkte oder 0,86 Prozent auf 10.125,99 Zähler. Der Topix Index schloss mit 874,59 Einheiten und einem Aufschlag von 7,78 Punkten oder 0,90 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.144,39 (Vortag: 1.052,14) Mio. Aktien.

Die wichtigsten japanischen Aktienindizes sind am Montag getrieben von einem schwachen Yen mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225 Index stieg 86,43 Punkte oder 0,86 Prozent auf 10.125,99 Zähler. Der Topix Index schloss mit 874,59 Einheiten und einem Aufschlag von 7,78 Punkten oder 0,90 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.144,39 (Vortag: 1.052,14) Mio. Aktien.

Größere Aufschläge wurden Börsianern zufolge von Gewinnmitnahmen und Sorgen um die Eurozone und Nordkorea verhindert. Exportwerte konnten angesichts des schwächelnden Yens zulegen. So gewannen Sony 2,8 Prozent auf 2.970 japanische Yen. Kyocera kletterten um 1,9 Prozent auf 8.600 Yen. Honda legten um 0,7 Prozent auf 3.095 Yen zu. Daneben schlossen die Autowerte von Nissan mit einem Plus von 1,5 Prozent bei 797 Yen und Nintendo-Aktien verteuerten sich um 2,2 Prozent auf 21.980 Yen.

Lesen Sie auch